VBV-Cup 2018 – CAP Hörbranz gewinnt drittes Mal in Folge

Am 21. und 22. April 2018, fand im CAP Hörbranz der heurige VBV-Cup statt. Gesamt 13 Mannschaften (eine mehr als im letzten Jahr) nahmen daran teil. Gratulation an den CAP Hörbranz, der sich mit dem Sieg nun bereits dreimal hintereinander den Sieg im VBV-Cup geholt haben.

Am Samstag, pünktlich um 10:00 Uhr beginnend, startete die erste Runde. Die letztjährige Siegermannschaft – CAP Hörbranz 1 – setzte sich auch gleich ohne große Probleme ab und stieg mit den Ergebnissen 5:0, 5:2 und 5:0 direkt ins Halbfinale auf.
Der zweite Halbfinalist, der ebenfalls im Direktlauf ins Halbfinale durchmarschiert ist, kommt aus Liechtenstein. Die Mannschaft vom BC Schaan setzte sich ebenfalls locker mit 5:2, 5:0 und 5:2 durch. Interessant dabei war, dass gleich die erste Begegnung vom BC Schaan gegen den SBC Feldkirch ging. Der SBC Feldkirch stieg am zweiten Spieltag über die erste Hoffnungsrunde ins Halbfinale auf.

Als vierte Mannschaft und über den zweiten Hoffnungslauf kommend, stieg die Mannschaft BSV Break Feldkirch 1 ins Halbfinale auf.

Gute 93 Minuten nach Beginn der ersten Runde, passierte der erste Aufreger am VBV-Cup. Die Begegnung zwischen dem CAP Hörbranz 2 und der Billard Academy Dornbirn dauerte 93 Minuten und brachte ein Ergebnis von 5:1 für die Billard Academy Dornbirn. Sechs Games auf ein 8erBall – also im Schnitt gute 15 Minuten für ein Game – ist einfach der Wahnsinn.

Drei Bundesligamannschaften und eine aus der 1. Landesliga standen sich im Halbfinale gegenüber. Dabei setzte sich der CAP Hörbranz gegen den BSV Break Feldkirch mit einem augenscheinlich klaren 5:0 durch. Auch die zweite Halbfinalpartie brachte das Ergebnis 5:0, welches sich der SBC Feldkirch gegen den BC Schaan sicherte.

Unglaublich spannend – bis zur letzten Kugel – ging dann das Finale über die Bühne. Der CAP Hörbranz setzte sich dabei mit 5:0 gegen den SBC Feldkirch durch.

Die Ergebnisse im Halbfinale und im Finale sind zwar alle mit 5:0 ausgegangen. Bei keinem Spiel war es aber so, dass es vermeintlich „leicht“ war. Kleine Unachtsamkeiten und sehr schwere Bilder am Tisch genügten und das einzelne Game konnte – und wurde dann teilweise auch – vom Gegner noch gedreht.

Nachmals herzliche Gratulation an die Mannschaft vom CAP Hörbranz – mit den Spielern Dominik Ostermann, Andreas Österle, Thomas Knittel und Marcel Kosta – zum heurigen Sieg beim VBV-Cup. Nun dreimal hintereinander den VBV-Cup zu gewinnen, brachte es auch mit sich, dass sie den Wanderpokal zum VBV-Cup nun behalten dürfen. Auch hierzu kann nur mehr gratuliert werden.

Abschließend gilt es Danke zu sagen. Danke an den CAP Hörbranz für die Ausrichtung des Bewerbes. Er ist beim Verein – schon seit Jahren – in wirklich tollen Händen. Vielen Dank dafür.

Danke auch an alle teilnehmenden Mannschaften! Ihr seit es, die den VBV-Cup zu einem tollen Event macht. Freue mich schon auf ein Wiedersehen beim nächsten VBV-Cup.
———————————————————————
Vorarlberger Billardverband – ZVR 847 242 065
Markus Dressel – Sektionsleiter Pool

Proudly presents:
“Break – House of Billard”
“Cooky’s Cafe-Restaurant”