Nico Sallmayer (SBC Feldkirch) – Sieger der 1. Break-Tour

Am 7. Oktober 2017 trafen sich im „Break“ – House of Billard, im Spiellokal des BSV Break Feldkirch, gesamt 35 Spieler zur 1. Breaktour in der Saison 2017/18.

Pünktlich um 13:00 Uhr eröffnete der Sektionsleiter Markus Dressel die Vorrunden. Gespielt wurde die Disziplin 9erBall, in den Vorrunden auf fünf Gewonnene und im anschließenden 16erKO auf sieben Gewonnene.

Durch die zufällige Auslosung ergaben sich richtig hochkarätige Gruppen. Als Beispiel trafen gleich in der ersten Gruppe die Spieler Lindl (SBC Feldkirch), Riedmann (Billard Academy Dornbirn), Brum (CAP Hörbranz), Scherrer (SBC Feldkirch) und Kofler (Billard Academy Dornbirn).
In dieser Gruppe wurde es beim zweiten Aufsstiegsplatz unglaublich knapp. Der Score von 14:13 reichte dann Jürgen Scherrer, um sich doch noch vor Wolfgang Riedmann (12:16) durchzusetzen und so, gemeinsam mit Patrick Lindl, in den 16erKO aufzusteigen.

Jeweils die Besten zwei Spieler jeder Gruppe stiegen in den 16erKO-Plan auf. Nur Günter Inmann (Pool-Stars Altach) und der spätere Sieger Nico Sallmayer (SBC Feldkirch) schafften dabei ein klares 7:0 für sich. 7:1 gewannen Jürgen Scherrer und der spätere dritte der 1. Break-Tour, Patrick Lindl.

Nico Sallmayer stürmte geradezu ins Finale. Mit einem bis dahin gespielten Gesamtscore von 37:14 stand er im letzten Spiel der 1. Break-Tour dann Roger Bruderer (BC Schaan) gegenüber. Roger unterlag dort dann Nico doch recht deutlich und sicherte sich den zweiten Platz.

Platz 1: Nico Sallmayer (SBC Feldkirch)
Platz 2: Roger Bruderer (BC Schaan)
Platz 3: Patrick Lindl (SBC Feldkirch)
Platz 3: Ingo Peter (SBV Rheintal Lustenau)

Die langsamste Partie in den Vorrunden dauerte übrigens 62 Minuten, die schnellste war nach 18 Minuten erledigt.